Erster Ausstellungskubus im Denkmalpfad Kokerei eröffnet

Die beeindruckende Welt der Koksproduktion wird auf Zollverein in einem neuen Ausstellungskubus lebendig, am Wochenende wurde die erste Station des neuen Denkmalpfads Kokerei offiziell eröffnet.

„Der neue Ausstellungskubus vermittelt Wissen durch modernste Medientechnik. „So erreichen wir gerade auch die junge Generation, die die Kokerei nie in Betrieb erlebt hat. Das Angebot richtet sich deshalb auch ganz gezielt an Schulen, Kinder und Jugendliche aus den angrenzenden Stadtteilen, um mehr über die Geschichte und Funktionsweise der Kokerei und die Verbindung von Leben, Arbeiten und Technik im Ruhrgebiet zu erfahren“, erklärt Bärbel Bergerhoff-Wodopia, Mitglied des Vorstands der RAG-Stiftung.

Dr. Anneliese Rauhut, Vorstandsvorsitzende der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Stiftung Zollverein e. V.:
„Der neue Denkmalpfad auf der Kokerei Zollverein ist ein weiteres wichtiges Angebot des UNESCO-Welterbes Zollverein an die Menschen hier in der Region und die vielen Besucher aus dem In- und Ausland. Die Gesellschaft der Freunde und Förderer der Stiftung Zollverein freut sich sehr, dass es gelungen ist, sowohl die NRW-Stiftung als auch die RAG-Stiftung als Unterstützer für dieses großartige Projekt der Stiftung Zollverein zu gewinnen.“

Dank dieser Zuschüsse konnte die Stiftung Zollverein als Eigentümerin und Bauherrin die Maßnahme in den vergangenen Monaten realisieren.
Den neuen Ausstellungskubus könnt ihr im Rahmen der Führung „Durch Koksofen und Meistergang“ besuchen: www.zollverein.de/kalender/durch-koksofen-und-meistergang

» Die Galerie zu dieser News anschauen.

News vom: Mi 30.09.2020

Erster Ausstellungskubus im Denkmalpfad Kokerei eröffnet /

// Mehr Aktuelles